24 Stunden Pflege & Seniorenbetreuung durch Pflegekräfte aus Polen

Ihr Pflegepartner seit 2010

Häufige Fragen – Unsere Antworten

Ihre Fragen – Unsere Antworten

Was macht eine 24-Stunden-Pflege?

Eine 24-Stunden-Pflegekraft unterstützt Sie oder Ihre Angehörigen auf verschiedene Weise. Ein großer Bestandteil ist die Hilfe im häuslichen Umfeld. Die erstreckt sich zum Beispiel über die Zubereitung von Mahlzeiten und den Abwasch bis zum Putzen. Zudem kann die Pflegekraft bei der täglichen Körperpflege helfen und an Termine erinnern.

Darüber hinaus ist es möglich, dass die Betreuung mobilisiert und motiviert. Dies beginnt mit einfachen gemeinsamen Spaziergängen, kann aber auch die Motivation zu Übungen sein, die von einem Therapeuten empfohlen wurden. Brettspiele und Gespräche wiederum helfen dabei, die mentalen Fähigkeiten zu trainieren. Nicht zuletzt ist die Pflegekraft eine wichtige soziale Stütze im Alltag. In welchem Umfang Sie oder Ihre Angehörigen Unterstützung erhalten, besprechen wir nach Bedarf persönlich.

Was darf eine 24-Stunden-Pflege?

Die Pflegekräfte übernehmen Aufgaben der häuslichen Betreuung und hauswirtschaftliche Tätigkeiten. Welche Arbeiten das sind, variiert je nach individuellem Bedarf. Grundsätzlich dürfen Pflegekräfte diverse Unterstützung leisten, zum Beispiel beim Einkaufen, Kochen, Putzen, Wäschewaschen und bei vielem mehr. Auch gemeinsame Spaziergänge, Spiele oder Ausflüge sind möglich. Der Umfang der Betreuungsleistungen wird vorab vertraglich geregelt. Einzig medizinische Tätigkeiten, zum Beispiel Injektionen, kann die Pflegekraft aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Das ist aber auch nicht nötig, weil Sie hierfür Unterstützung vom Pflegedienst auf Rechnung der Krankenkasse erhalten können.

Übernimmt die Betreuungskraft medizinische Versorgung?

Die medizinische Versorgung oder Behandlungspflege wie z. B. Injektionen oder Verbände gehören nicht zum Leistungsumfang der Betreuungskräfte. Dies bedeutet jedoch für Sie keine zusätzlichen Kosten, da diese Leistungen bei Einsatz eines Pflegedienstes oder einer Sozialstation von der Krankenkasse übernommen werden.

Arbeitet die Pflegekraft in Deutschland gesetzeskonform?

Ja, die Betreuungskraft kommt zu Ihnen legal und ist komplett sozialversicherungspflichtig in Polen angestellt. Der Dienstleister führt Kranken- und Sozialversicherungsbeiträge ab. Er meldet bei dem nationalen Sozialversicherungsträger, dass die Betreuungskräfte zur Erbringung von Dienstleistungen nach Deutschland entsandt werden. Der polnische Sozialversicherungsträger (ZUS) bescheinigt dies über die sogenannte A1-Bescheinigung.

Was kostet 24-Stunden-Pflege zu Hause?

Die Kosten für polnische Pflegekräfte hängen vom Umfang der Betreuung, der Qualifikation und den Sprachkenntnissen ab. Grundsätzlich ist eine Betreuung bereits ab 2.600 Euro brutto pro Monat möglich. Dies umfasst bereits die Gebühren für Sozialversicherungen und Steuern sowie weitere Abgaben in Polen. Hinzu kommen Kosten für die Verpflegung und Unterbringung der Pflegekraft.

Neben dem vertraglich vereinbarten Betreuungsbetrag bezahlen Sie eine Vermittlungsprovision in Höhe von 137 Euro inkl. MwSt. pro Monat oder 970 Euro inkl. MwSt. pro Jahr. Zudem fallen pro Personalwechsel (in der Regel einmal in zwei Monaten) Reisekosten an. Der Betreuungskraft stellen Sie Kost und Logis unentgeltlich zur Verfügung.

Wer zahlt 24-Stunden-Pflege zu Hause?

Für die Kosten der Betreuung zu Hause kommen zunächst die Pflegebedürftigen oder deren Angehörige auf. Allerdings gibt es Möglichkeiten, Geld von der Pflegekasse zu erhalten, das für die Betreuung genutzt wird. Dafür muss die Pflegebedürftigkeit festgestellt werden. Bei Pflegegrad 4 gibt es zum Beispiel 728 Euro monatlich.

Was kostet eine polnische Pflegekraft für 24 Stunden?

Die Kosten für eine polnische Pflegekraft zu Hause beginnen bei 2.600 Euro im Monat. Darin sind alle Sozialabgaben und Steuern bereits enthalten. Wie hoch die Kosten für die Pflege tatsächlich ausfallen, hängt von der gewünschten Qualifikation ab. Gerne beraten wir Sie dazu im Detail. Grundsätzlich arbeiten wir nur mit polnischen Partnerfirmen zusammen, welche die Pflegekräfte legal beschäftigen und fair bezahlen.

Bekomme ich finanzielle Unterstützung für 24-Stunden-Pflege zu Hause?

Ja. Sobald die Pflegebedürftigkeit festgestellt wird, aktiviert die Pflegeversicherung das Pflegegeld. Die Höhe des Pflegegeldes variiert je nach Pflegegrad wie folgt:

Pflegegrad 2: 316,- Euro monatlich

Pflegegrad 3: 545,- Euro monatlich

Pflegegrad 4: 728,- Euro monatlich

Pflegegrad 5: 901,- Euro monatlich

Bei Vorliegen eines Pflegegrades stehen Ihnen zudem unter bestimmten Voraussetzungen jährlich 1.612 Euro Verhinderungspflegegeld zu. Auch hier unterstützen wir Sie gerne.

Ergänzend zur Verhinderungspflege können Sie bis zu 50 % des nicht in Anspruch genommenen Betrages aus der Kurzzeitpflege (pro Jahr also bis 806 Euro) zusätzlich für die Verhinderungspflege verwenden.

Für Pflegebedürftige in Bayern steht das Landespflegegeld in Höhe von 1000 Euro im Jahr zur Verfügung. Dank dieser Unterstützung verringern Sie Ihre monatliche Belastung um weitere 83,33 Euro. Sprechen Sie uns darauf an.

Ist 24-Stunden-Pflege zu Hause steuerlich absetzbar?

Grundsätzlich ja. Pflegeunterstützende Betreuung in Form der sogenannten „24-Stunden-Betreuung“ lässt sich als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich geltend machen. Dadurch können Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen um bis zu 4.000 Euro pro Jahr senken. Dies gilt auch für die nächsten Angehörigen von Pflegepersonen.

Was macht eine Vermittlungsagentur für 24-Stunden-Betreuung zu Hause?

Unsere Agentur Betreuung zuhaus‘ berät Sie ausführlich über die Details zum Betreuungsumfang. Im Anschluss begleiten wir Sie über die Abwicklung bis zur Inanspruchnahme einer Betreuungskraft. Wir garantieren Ihnen eine umfassende Suche gemäß höchsten Standards nach einer geeigneten Pflegekraft. Dank dem langjährigen Bestehen unserer Agentur können wir auf erfahrene Betreuungskräfte aus unserer Datenbank zurückgreifen. In Absprache mit Ihnen leiten wir die Anreise der von Ihnen akzeptierten Pflegekraft in die Wege und sind für die regelmäßigen Personalwechsel zuständig (in den meisten Fällen alle zwei Monate). Die Agentur Betreuung zuhaus‘ ist hierbei Ihr dauerhafter Ansprech- und Beratungspartner.

Wie viel Vorlaufzeit benötigen wir für die Vermittlung Ihrer Pflegekraft zu Hause?

In der Regel vermitteln wir innerhalb von 5-7 Werktagen (inklusive Auswahl der Betreuungskraft und Organisation der Anreise).

Welche Verträge werden für die 24-Stunden-Pflege zu Hause geschlossen?

Wenn Sie polnische Pflegekräfte legal beschäftigen möchten, schließen Sie bei unserer Agentur zwei Verträge:

Einen Vertrag mit unserer Agentur über die Vermittlung einer Pflegekraft

Einen zweiten Vertrag direkt mit unserem Pflegepartner aus Polen über pflegeunterstützende Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung

Beim Vertragsabschluss stehen wir Ihnen zur Seite und erklären umfassend die Modalitäten. Beide Verträge sind unter Einhaltung der Kündigungsfrist jederzeit kündbar.

Wie oft wechselt sich das Pflegepersonal für 24-Stunden-Pflege ab?

In der Regel ist die Betreuung so organisiert, dass sich zwei bis drei Betreuungskräfte in einem Wechselsystem die Betreuung aufteilen und sich in einem Rhythmus von zwei Monaten abwechseln. So ist eine kontinuierliche Betreuungsleistung stets gesichert. Der Personalwechsel wird von der Agentur Betreuung zuhaus‘ organisiert und mit Ihnen rechtzeitig abgestimmt.

Welche Arbeitszeiten hat eine 24-Stunden-Pflege?

Die Betreuungskraft steht in 24 Stunden durchschnittlich 8 Stunden zur Verfügung. Wie und wann sie diese Stunden arbeiten soll, obliegt Ihnen und Ihrer individuellen Planung. Dazu gehört auch die angemessene Regelung der Freizeit der Betreuerin, die mit Ihrer Absprache erfolgt.

Was passiert, wenn die Chemie nicht stimmen sollte?

Falls die „Chemie“ zwischen der betreuungsbedürftigen Person und der Pflegekraft nicht stimmen sollte, wird von uns in Zusammenarbeit mit dem Pflegepartner innerhalb weniger Tage ein Personalwechsel in die Wege geleitet. Die bisherige Betreuungskraft bleibt aber so lange, bis die neue Pflegekraft vor Ort ist und die Dienstübergabe erfolgreich stattgefunden hat. Somit ist eine kontinuierliche Betreuung gesichert. Selbstverständlich haben Sie hier auch die Möglichkeit, die Betreuungskraft vorher abreisen zu lassen und die Pflege selbst zu übernehmen. In so einem Fall werden die Tage ohne unsere Pflegekraft vor Ort nicht berechnet.

Wie reagiere ich, wenn meine Pflegekraft krank wird?

Im Falle, dass die Betreuungskraft erkrankt, informieren Sie uns bitte darüber umgehend. Die Betreuungskräfte sind EU-krankenversichert und können jederzeit die medizinischen Leistungen in Deutschland in Anspruch nehmen. Sollte die Erkrankung der Ausführung der Leistungen im Wege stehen, organisieren wir einen kurzfristigen Wechsel des Pflegepersonals.

Was passiert, wenn die zu betreuende Person erkrankt?

Bei der Erkrankung der zu pflegenden Person können Sie in Abhängigkeit zu der geschätzten Erkrankungsdauer zwischen zwei Möglichkeiten auswählen:

Bei einer kurzzeitigen Erkrankung (z. B. kurzer Krankenhausaufenthalt) bleibt die Betreuungskraft vor Ort und übernimmt weiterhin hauswirtschaftliche Aufgaben oder die Pflege einer zweiten Person.

Bei einer längeren Erkrankung (z. B. längerer Krankenhausaufenthalt) können Sie den Vertrag ruhen lassen. Die Betreuungskraft reist ab. Sobald Sie uns wieder grünes Licht gegeben haben, organisieren wir die Anreise der Betreuungskraft, sodass sie rechtzeitig zur Entlassung des Betreuungsbedürftigen wieder vor Ort ist.

Aus welchem Land stammen die Pflegekräfte?

Unser Betreuungspersonal stammt aus Polen. Neben der räumlichen Nähe gibt es weitere zahlreiche Gründe für diese Entscheidung. Die Geschäftsführung der Agentur stammt aus Polen und kennt den kulturellen Hintergrund ausgezeichnet. Die besagte Herzlichkeit, den Familienbezug und die Kochkünste können wir selbst bestätigen. Für Polen steht die Familie im Mittelpunkt. Wir pflegen unsere Angehörigen mit enormem Engagement und Einfühlungsvermögen. Sie können sicher sein, dass Ihre Angehörigen in guten Händen sind. Wir sprechen fließend Deutsch und Polnisch und überprüfen die Leistungen unseres Personals über die komplette Vertragslaufzeit. Gerne stehen wir Ihnen mit kulturellen Informationen zur Verfügung. Als ausgebildeter interkultureller Trainer schlichten wir bei Meinungsverschiedenheiten und unterstützen Sie dabei, auch die polnischen Gepflogenheiten nachzuvollziehen.

Was muss ich bei einer 24-Stunden-Pflegekraft beachten?

Eine 24-Stunden-Pflege ist 100 % Vertrauenssache. Achten Sie darauf, dass die Pflegekräfte legal eingestellt sind und Sie einen Ansprechpartner zur Verfügung haben. Zudem sollten alle Fragen schon im Vorfeld beantwortet werden. Grundsätzlich ist es wichtig, den Betreuungsbedarf genau zu ermitteln, damit eine liebevolle, persönliche und hilfreiche Unterstützung in den eigenen vier Wänden möglich ist. Unsere Agentur bietet Ihnen genau diesen Service.

Wer bietet 24-Stunden-Pflege zu Hause?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Pflege für zu Hause zu realisieren. Gute Erfahrungen gibt es mit polnischen Pflegekräften, weil den Menschen dort die Pflege von Angehörigen sehr wichtig ist. Entsprechend viele Firmen vor Ort haben sich auf Pflegedienstleistungen spezialisiert.

Unsere Agentur arbeitet mit verschiedenen zertifizierten und verlässlichen Partnern in Polen zusammen. Diese entsenden das Personal zu Ihnen nach Deutschland oder Spanien. Dafür schließen Sie mit uns einen Vermittlungsvertrag und mit dem Dienstleister einen Dienstleistungsvertrag.

Wo bekomme ich eine Pflegekraft für 24 Stunden?

Wenn Sie sich für unsere Dienstleistung entscheiden, kümmern wir uns um die Personalsuche. Dafür kooperieren wir eng mit Partnerfirmen aus Polen, bei denen die Pflegekräfte sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind. Auf Basis Ihrer Antworten in unserem Fragebogen ermitteln wir geeignetes Personal und stellen Ihnen potentielle Betreuerinnen und Betreuer in einer ausführlichen Beschreibung mit Foto vor. Wer die Pflege übernehmen soll, entscheiden Sie selbst.

Gibt es 24-Stunden-Pflege in Spanien?

24-Stunden-Pflege zu Hause ist ein Konzept, das in Deutschland sehr erfolgreich ist. Mittlerweile gibt es auch Pflegekräfte für Senioren in Spanien. Da das Land ebenfalls Mitglied der EU ist, sind die rechtlichen Grundlagen sehr ähnlich – einzig der Anreiseweg unterscheidet sich. Gerne vermitteln wir Ihnen polnische Pflegekräfte für die 24h-Betreuung in Spanien.

Ab wann ist 24-Stunden-Pflege sinnvoll?

24-Stunden-Pflege ist ein individuelles Betreuungskonzept, das meistens von Senioren in Anspruch genommen wird. Grundsätzlich gibt es kein spezielles Einstiegsalter und keine Hürden, um Leistungen in Anspruch zu nehmen. Sinnvoll ist die Betreuung immer dann, wenn sich Menschen nach Unterstützung sehnen und diese durch eine liebevolle, erfahrene Pflegekraft geboten werden kann. Zu beachten ist, dass Leistungen der Pflegeversicherung erst bei festgestellter Pflegebedürftigkeit gezahlt werden.

Agentur Betreuung zuhaus‘

Fürsorgliche Seniorenbetreuung in den eigenen vier Wänden.
Kontaktieren Sie uns, um ein unverbindliches Vorabangebot zu erhalten.

Tel.: 09342/9151977
E-Mail: info@betreuung-zuhaus.de

Zertifikat

Schnellanfrage

    Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

    [recaptcha]