Sonntag, 19. November 2017

Rechtliche Grundlage

Die Europäische Union garantiert einen freien Dienstleistungsverkehr innerhalb der Gemeinschaft für Angehörige der Mitgliedstaaten, die in einem anderen Staat der Gemeinschaft als dem des Leistungsempfängers ansässig sind. Dies besagt Art. 49 ff. EGV. Auf dieser Grundlage können die polnischen Unternehmen Aufträge von deutschen Auftraggebern annehmen und ihre ArbeitnehmerInnen zwecks Dienstleistungserbringung in andere Mitgliedstaaten entsenden.


Und so entsendet z.B. die polnische Firma, die mit der Agentur Betreuung zuhaus´ als Partner kooperiert, ihre Pflegekraft und Haushaltshilfe nach Deutschland zwecks Erfüllung des im Vertrag enthaltenen Auftrags. Als rechtliche Grundlage gilt hierfür Art. 14 Nr. 1a EWG Nr. 1408/71, §15 BGBI. 2004 Nr. 62 und § 15 BeschVO.
 

Die entsendete Betreuungskraft ist weiterhin bei ihrer polnischen Firma angestellt, und Sie handeln als Auftraggeber, was für Sie zahlreiche Vorteile mitbringt. Sie brauchen nicht mehr, in Ämtern Schlange zu stehen, um obligatorische Genehmigungen und Formalitäten zu erledigen, weil Ihre 24h Pflegekraft in Polen und nicht in Deutschland beschäftigt ist. In Polen werden alle Beiträge für Sozialversicherung und Steuern für die entsendete Betreuungskraft und Haushaltshilfe abgeführt. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, weil Sie von allen Verpflichtungen gegenüber der entsendeten polnischen Pflegekraft entbunden sind.

Agentur Betreuung zuhaus'

Fürsorgliche Seniorenbetreuung in den eigenen vier Wänden.
Kontaktieren Sie uns, um ein unverbindliches Vorabangebot zu erhalten.

Tel.: 09342/9151977
E-Mail: info@betreuung-zuhaus.de

Schnellanfrage